News

Hochsauerlandwasser GmbH: Zählerstand online übermitteln – und Freiwasser gewinnen

Heimischer Trinkwasserversorger verschickt Ablesekarten

Meschede/Olsberg/Bestwig. Vertrauen ist gut – und wenn man dabei gewinnen kann, ist das sogar noch besser: Der heimische Trinkwasserversorger Hochsauerlandwasser GmbH (HSW) lässt für 2010 seine Zähler wieder von den Kunden selbst ablesen. Das spart nicht nur Kosten, sondern lohnt sich für den Gebührenzahler sogar doppelt. Unter allen Kunden, die die Möglichkeit zur Online-Übermittelung ihres Zählerstandes nutzen, verlost die HSW in Meschede, Olsberg und Bestwig je 20 Kubikmeter Freiwasser.

 

In den nächsten Tagen finden die Haus- und Grundstückseigentümer mit eigenem Trinkwasseranschluss in Bestwig, Meschede und Olsberg ihre Ablesekarten für die Trinkwasserzähler in ihrem Briefkasten. Die Zählerselbstablesung bildet die Grundlage für die Jahresabrechnung.

 

HSW-Kunden können ihre Zählerstände wieder einfach und bequem vom eigenen PC zu Hause unter www.hochsauerlandwasser.de übermitteln. Der Clou: Unter allen Interneteingaben wird durch einen Zufallsgenerator jeweils in Bestwig, Meschede und Olsberg ein Kunde ausgelost, dem die HSW in seiner Jahresabrechnung 20 Kubikmeter Freiwasser gutschreibt.

 

Selbstverständlich können HSW-Kunden alternativ ihre Ablesekarte auch portofrei zurück senden oder ihren Zählerstand persönlich oder telefonisch mitteilen. Ganz wichtig: Sollte bis spätestens zum 18. Dezember 2009 kein Zählerstand übermittelt worden sein, dann muss - wie in den Vorjahren - die Verbrauchsmenge auf Basis des Vorjahresverbrauchs geschätzt und abgerechnet werden.

 

Der heimische Trinkwasserversorger weist darauf hin, dass es bei der Zählerselbstablesung ausschließlich auf den Trinkwasserhauptzähler ankommt. Hausinterne Nebenzähler für Mietwohnungen zum Beispiel dürfen nicht abgelesen werden. Übrigens: „Mogeln“ nützt nichts. Alle sechs Jahre werden die Wasserzähler beim vorgeschriebenen Wechsel nach dem Eichgesetz ohnehin kontrolliert - und spätestens dann würden auch fehlerhafte Zählerstände auffallen.

 

Bis zum 18. Dezember 2009 können HSW-Kunden außerdem Änderungen von Adressen, Eigentumsverhältnissen, andere gewünschte Zahlungstermine (monatlich, vierteljährlich, halbjährlich) für 2010 oder neue Bankverbindungen telefonisch unter den Rufnummern 0291 / 9920-51 (Sonja Biederbeck) und 0291 / 9920-52 (Christian Droste) dem HSW-Kundenservice mitteilen.

 

Für Rückfragen:
Jörg Fröhling
Gemeinsame Pressestelle der Hochsauerlandwasser GmbH, der Gemeinde Bestwig sowie der Städte Meschede und Olsberg
Tel. mobil 0160/7470451
Tel. 02904/71280-19