März: Flaschen-Bowling

Kegeln – oder Bowling wie es auf Englisch heißt – macht Groß und Klein riesigen Spaß.
Aber wusstet Ihr, dass man dieses tolle Geschicklichkeits-Spiel nicht nur in einer Halle spielen kann, sondern mit ganz einfachen Mitteln daraus ein lustiges Bowling-Turnier für draußen entwickeln kann?

Deshalb hat sich Willi Wasser für Euch dieses Mal ein spannendes und lustiges Flaschenbowling-Spiel für draußen ausgedacht und sich noch ein paar Spielregeln einfallen lassen, die das ganze noch schneller und turbulenter machen.

Na, habt Ihr Lust bekommen, mal ein bisschen an der frischen Luft zu kegeln?
Dann trommelt ein paar Freunde zusammen (am besten spielt Ihr mit etwa 4- 6 Leuten) und macht euch zusammen an die Vorbereitungen.

Ihr braucht für dieses Spiel die folgenden Dinge:

  • je eine große Plastikflasche (1,5 – Liter PET-Flasche) pro Mitspieler
  • Wasser
  • Lebensmittelfarben
  • Klebe-Etiketten
  • 1 Filzschreiber oder 1 wasserfester Marker, mit dem man direkt auf die Flaschen schreiben kann
  • 1 Ball (Handball, Fußball oder ähnliches)

Und nun sagt Euch Willi Wasser, wie Ihr das Spiel vorbereitet:

Ihr füllt die Flaschen mit Wasser, aber bitte nicht ganz voll, sondern nur zu 2/3. Wichtig ist allerdings, dass in allen Flaschen ziemlich genau gleich viel Wasser ist!

Das Wasser in den Flaschen wird nun für jeden in einer anderen Farbe mit Hilfe der Lebensmittelfarben eingefärbt.

 

Dazu eine wichtige Bitte von Willi Wasser: 
Bitte benutzt dafür unbedingt Lebensmittelfarben! Denn wenn Ihr das Spiel draußen spielt und das gefärbte Wasser aus den Flaschen in die Erde fließt, soll die Natur nicht belastet werden. Lebensmittelfarben sind für Pflanzen und Tiere völlig ungefährlich, damit richtet Ihr in der Natur keinen Schaden an.

Auf die Flaschen schreibt Ihr nun jeweils noch den Namen desjenigen Kindes, dem sie gehört (oder klebt ein Etikett mit dem Namen darauf). Die Flaschen werden nicht mit dem Deckel verschlossen, sondern bleiben offen. 

Jetzt kann das Spiel beginnen - Willi Wasser verrät Euch die Spielregeln:

Die Flaschen werden in einer Reihe nebeneinander aufgestellt. Im Abstand von 6 Metern von der Flaschenreihe entfernt, markiert Ihr eine Linie (mit Kreide auf Asphalt, mit einem Stöckchen im Sand oder ihr legt ein Seil als Markierungslinie aus).

Ihr Kinder stellt Euch hinter der Markierungslinie in einer Schlange auf. Das erste Kind in der Schlage bekommt den Ball und muss versuchen, eine oder mehrere Flaschen umzuwerfen. Dabei sollte man natürlich versuchen, die Flaschen der anderen zu treffen und nicht die eigene!

Sofort rennt das Kind ganz am Ende der Schlange so schnell wie möglich los und stellt die umgefallenen Flaschen (aus denen munter das Wasser ausläuft) wieder auf und rennt zurück an seinen Platz am Ende der Schlange.

Das Kind, das eben geworfen hat stellt sich nun hinten an und der nächste ist mit Kegeln an der Reihe. Wieder rennt der jetzt neue Letzte der Schlange los und stellt die gefallenen Flaschen wieder auf und der Werfer stellt sich ganz hinten an.

So geht es immer weiter, bis alle Kinder der Reihe einmal mit Werfen und Laufen dran waren. Gewonnen hat, wer noch am meisten Wasser in seiner Flasche hat.