News

Zählerablesung mit erfreulich hoher Rücklaufquote

Gewinner der jeweils 20 m³ Freiwasser stehen fest

Bestwig, Meschede, Olsberg: Einen erfreulichen Start ins neue Jahr 2008 hatten die Mitarbeiter des heimischen Trinkwasserversorgers Hochsauerlandwasser GmbH. Lediglich 430 der insgesamt 16.600 Kunden (2,6 %) erhalten mangels Zählerstandsangabe im Dezember 2007 in der nächsten Woche ihre Verbrauchsabrechnung für 2007 auf der Grundlage eines am Vorjahr geschätzten Wasserverbrauchs.

 

Die Rücklaufquote in Meschede betrug 96,9 %, in Olsberg 97,36 % und in Bestwig erstaunliche 98,80 %. Die meisten Kunden (rund 58 %) nutzen für ihre Zählerstandsmeldung die portofreien Zählerkarten, nur rund 10 % geben ihre Zählerstände telefonisch dem Trinkwasserversorger durch.

 

Immer beliebter wird die Nutzung des Internetportals „www.hochsauerlandwasser.de“. 4.383 Kunden (26,4 %) haben von der Möglichkeit Gebrauch macht, ihren Zählerstand von zu Hause aus über den geschützten Bereich im Internet einzugeben. Das waren bereits doppelt so viele Kunden wie im Vorjahr. Die Übermittlung der Zählerstände über das Internet wird in Zukunft wohl einen immer größeren Raum einnehmen, weil sie die bequemste, aber auch kostengünstigste Übermittlungsvariante darstellt. Von den Einsparungen profitieren letzten Endes alle Kunden über einen stabilen Preis.

 

Einen erfreulichen Start ins neue Jahr 2008 hatten aber auch 3 Kunden von Hochsauerlandwasser, die sich über 20 m³ Freiwasser freuen können. Der Trinkwasserversorger hatte unter allen Zählerstandserfassungen via Internet jeweils in den Versorgungsbereichen Bestwig, Meschede und Olsberg 20 m³ Freiwasser verlost. Folgende Gewinner wurden ermittelt:

 

  • Bestwig: Herr Karl-Heinz Nieder, Velmede
  • Meschede: Herr Norbert Spork, Meschede
  • Olsberg: Herr Ludger Becker, Olsberg

 

Diesen Kunden wird auf den in der nächsten Woche zugehenden Verbrauchsabrechnungen die Freiwassermenge direkt gutgeschrieben. Herzlichen Glückwunsch!