News

KUNDENINFORMATION NR. 6

für unsere Kunden im Gebiet der Stadt Meschede

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Sie erhalten heute eine neue Trinkwasserabrechnung der Hochsauerlandwasser GmbH. Die Ihnen in der letzten Woche zugegangene Rechnung war leider fehlerhaft und wird mit dem Zugang dieser neuen Rechnung gegenstandslos.

Wo lag der Fehler?

Der abgerechnete Zählerstand Ihrer Wasseruhr zum 31.12.2005 wurde in Ihrer Rechnung nicht korrekt als Anfangsstand zum 01.01.2006 vorgetragen. Dies führte dazu, dass Ihnen eine falsche Verbrauchsmenge in Rechnung gestellt wurde. Ein Softwarefehler war dafür verantwortlich, dass von rund 8.800 Abrechnungen in Meschede rund 5.200 fehlerhaft waren. Nur rund 3.600 Abrechnungen sind korrekt und bedürfen keiner Korrektur.

Wie kann so etwas passieren?

In unserem Unternehmen wird eine moderne und speziell für Versorgungsunternehmen entwickelte Abrechnungssoftware eingesetzt. Der Softwarehersteller gehört zu den Marktführern der Branche. Betrieben wird die Software auf Servern der Kommunalen Datenverarbeitungszentrale in Iserlohn (KDVZ Cit-komm), einem hierauf spezialisierten Dienstleistungsunternehmen, das unter anderem vom Hochsauerlandkreis und von 41 Städten und Gemeinden getragen wird.

Trotz modernster Technologie führte ein Programmfehler zu einem Übernahmefehler im Datenbestand und damit zu fehlerhaften Abrechnungen. Der Fehler fiel trotz vorheriger Tests und Plausibilitätskontrollen nicht auf. Dies lag daran, dass die Software auf den Bildschirmarbeitsplätzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem Kundenservice die korrekten Zählerstände zum 31.12.2005 anzeigte. Die Softwarebetreiber haben zwischenzeitlich nicht nur den Fehler analysiert und die Datenbestände berichtigt, sie tragen auch die Kosten für die doppelte Erstellung und den Versand der Rechnungen.

Auch wenn die Abweichungen zumeist nur gering ausfielen, haben Sie natürlich einen Anspruch auf eine absolut korrekte Abrechnung. Dies umso mehr, da die von der Hochsauerlandwasser GmbH ermittelten Verbrauchsmengen zugleich die Grundlage für die Schmutzwassergebührenerhebung der Stadt Meschede darstellen. Der Stadt Meschede haben wir selbstverständlich Ihre korrekten Verbrauchsmengen übermittelt.

Wir bitten Sie höflich, die Ihnen durch den doppelten Versand der Abrechnungen entstehenden Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Bei telefonischen Rückfragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter im Kundenservice gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Hochsauerlandwasser GmbH