News

Junger Fachmann für Trinkwasserversorgung

Das Foto zeigt Dennis Hengesbach, HSW-Geschäftsführer Robert Dietrich und Ausbilder Ralf Wegener (v.li.).

Meschede. Daran, dass in Meschede, Bestwig und Olsberg stets zuverlässig Trinkwasser in optimaler Qualität aus der Leitung kommt, wirkt bald auch Dennis Hengesbach mit. Der 21-jährige Mescheder hat beim heimischen Wasserversorger Hochsauerlandwasser GmbH (HSW) jetzt erfolgreich eine Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik abgeschlossen.

 

In der 3,5-jährigen Ausbildung hat Dennis Hengesbach sich unter Anleitung seines Ausbilders Ralf Wegener zum Fachmann für die Steuerung bzw. Überwachung von Wasserversorgungseinrichtungen, einschließlich deren Fernbedienung und Störungsbeseitigung, entwickelt. Für die Zeit nach seinem Zivildienst hat er bereits einen Arbeitsvertrag bei der Hochsauerlandwasser GmbH in der Tasche.

 

Der Elektroniker für Automatisierungstechnik ist ein Beruf mit Zukunft, weiß Robert Dietrich, Technischer Geschäftsführer der HSW: „Der Automatisierungsgrad in der Wasserwirtschaft wird immer größer.“ Beim heimischen Wasserversorger Hochsauerlandwasser GmbH absolvieren außerdem zwei junge Leute eine Ausbildung im technischen Bereich; im kaufmännischen Bereich kommen ab Herbst zwei neue Auszubildende dazu. Man brauche zum einen für die wichtige Aufgabe der Trinkwasserversorgung qualifizierten Nachwuchs, betont Robert Dietrich – und zum anderen sehe man sich als Kommunalunternehmen in der Verpflichtung zur Ausbildung.