18.12.2007 15:10

Preise und Tarife 2008

Der einheitliche Wassertarif für Bestwig, Meschede und Olsberg ab dem 1. Januar 2008 beträgt 1,18 €/m³

Bestwig, Meschede, Olsberg: In Bestwig, Meschede und Olsberg wird das Verhältnis zwi-schen der Hochsauerlandwasser GmbH und ihren Kunden durch die „Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser“ (AVBWasserV) sowie die „Ergänzenden Bestimmungen zur AVBWasserV“ und die „Allgemeinen Tarife der Hochsauerlandwasser GmbH“ geregelt.

 

Am Montag, 17. Dezember 2007 gab der Aufsichtsrat des interkommunalen Versorgungsunternehmens einstimmig seine Genehmigung zu den von der Geschäftsführung eingebrachten Änderungen in den bisherigen Versorgungsbedingungen. Die wohl wichtigste Neuerung: Alle Kunden der Hochsauerlandwasser GmbH in Bestwig, Meschede und Olsberg zahlen ab dem 01.01.2008 den gleichen Verbrauchstarif - nämlich 1,18 €/m³.

 

Mit der Aufnahme der Versorgungstätigkeit zum 01.01.2006 wurden alle Gebühren des Jahres 2005 im Verhältnis 1:1 von Hochsauerlandwasser übernommen und blieben bis zum Jahr 2007 unverändert. Geschäftsführung und Aufsichtsrat hatten aber bereits im Jahr 2006 die Absicht bekundet, mittelfristig das Tarifgefüge zu vereinheitlichen. Ein erster Schritt wurde nun gemacht: Der ab 2008 einheitliche Verbrauchstarif führt zu einer erheblichen Abrechnungsvereinfachung und damit zu Kosteneinsparungen bei Hochsauerlandwasser und Tarifstabilität für die Kunden. Die Vereinheitlichung der Verbrauchstarife geschieht dabei ausdrücklich ohne wirtschaftlichen Zwang und allein aus Gründen der Praktikabilität.

 

Für die Kunden in Meschede ändert sich beim Verbrauchstarif fürs Trinkwasser nichts, die Kunden in Bestwig zahlen gegenüber dem Vorjahr 4 Cent/m³ weniger, die Kunden in Olsberg rund 1 Cent/m³ mehr. Aber auch für die Olsberger Vertreter im Aufsichtsrat von Hochsauerlandwasser ist die geringfügige Erhöhung des Olsberger Verbrauchstarifs akzeptabel, wohl wissend, dass ohne die Fusion zur Hochsauerlandwasser GmbH der Verbrauchstarif um mindestens 10 Cent/m³ hätte angehoben werden müssen. Die insgesamt überschaubaren Umsatzeinbußen durch die Tarifsenkung im Versorgungsbereich Bestwig um 4 Cent/m³ wurden vor dem Hintergrund solider wirtschaftlicher Erfolgszahlen von Aufsichtsrat und Geschäftsführung als akzeptabel erachtet. Darüber hinaus ist der einheitliche Verbrauchstarif aber auch Ausdruck eines immer mehr zusammenwachsenden und modernen Versorgungsunternehmens, von dem bereits jetzt alle drei kommunalen Partner in Bestwig, Meschede und Olsberg durch stabile Preise, einen verbesserten Kundendialog und ein verbessertes Qualitätsmanagement profitieren.

 

Änderungen auch für Neukunden
Mehrmeterpauschale bei neuen Hausanschlüssen wird von 70 €/m auf 45 €/m gesenkt

 

Der Aufsichtsrat genehmigte am Montagabend aber nicht nur den neuen Einheitstarif einstimmig, sondern auch die folgenden Änderungen in den Ergänzenden Bestimmungen für Neukunden:

 

Gemäß der Ergänzenden Bestimmungen der Hochsauerlandwasser GmbH wird die Erstellung eines Hausanschlusses, abhängig von dessen Dimensionierung, mit einer Grundpauschale abgerechnet. Zusätzlich zur Grundpauschale fällt bei einem neuen Hausanschluss, wenn dieser von der Grundstücksgrenze bis zur Hauswand länger als 5 Meter ist, eine Mehrmeterpauschale an. Diese Mehrmeterpauschale wird von derzeit 70 € für den Standard-Hausanschluss (Dimension bis DA 63) auf 45 € pro Mehrmeter gesenkt. Auch die jeweils größer dimensionierten Hausanschlüsse werden ab 1. Januar 2008 mit jeweils 25 € (netto) pro Mehrmeter weniger gegenüber dem Kunden abgerechnet.

 

Eine weitere Änderung bei der Hausanschlusserstellung wurde hinsichtlich eingebrachter Eigenleistungen beschlossen: Eigenleistungen dürfen bei der Neuerstellung von Hausanschlüssen auch schon bisher ausschließlich im Tiefbau und nur auf dem privaten Grundstück durch ein qualifiziertes Tiefbauunternehmen in Absprache mit Hochsauerlandwasser durchgeführt werden. Auf die eingebrachten Eigenleistungen gewährt Hochsauerlandwasser ab 2008 einen einheitlichen Pauschalabzug von netto 150 € auf die Grundpauschale und 15 € auf jeden laufenden Meter der fälligen Mehrmeterpauschale. Weiterhin ausgeschlossen von Eigenleistungen bleiben alle Installationsarbeiten.

 

Abdrucke der geänderten „Allgemeinen Tarife der Hochsauerlandwasser GmbH“ und der „Ergänzenden Bestimmungen zur AVBWasserV“ für das Jahr 2008 können interessierte Kunden im Neuen Jahr in den Rathäusern in Bestwig, Meschede und Olsberg sowie ab sofort im Betriebs- und Verwaltungsgebäude der Hochsauerlandwasser GmbH in Meschede-Enste anfordern bzw. abholen. Die Versorgungsbedingungen können aber auch ab sofort bequem von zu Hause aus im Internet unter www.hochsauerlandwasser.de eingesehen und ausgedruckt werden.

 

Weitere Informationen zu den neuen Tarifen erteilt der Kundenservice der Hochsauerlandwasser GmbH unter den Rufnummern 0291/9920-51 (Sonja Hanfland) und 0291/9920-52 (Christian Droste) sowie zu den Neuregelungen im Hausanschlussbereich die technische Abteilung unter der Rufnummer 0291/9920-0 (Sabine Diel).

Dateien: